Veranstaltungskalender der Gemeinde Wardenburg

Wenn Sie hier kostenlos auf Ihre Veranstaltung aufmerksam machen möchten, senden Sie die Daten zur betroffenen Veranstaltung bitte per E-Mail an hendrik.mueller@wardenburg.de.

Einen umfangreichen Veranstaltungskalender finden Sie in der WARDENBURG-APP (Bitte "modernen" Browser nutzen).

Dezember 2019

Januar 2020

„Ich komm’ schon klar“

Comedy mit Jens Heinrich Claasen

Freitag, 24. Januar
20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Gasthof Dahms, Garreler Str. 139, Littel

Veranstalter: Gemeinde Wardenburg / Ortsverein Südmoslesfehn
Eintritt: 14,- Euro / AK 16,- Euro
Tickets bei Nordwest-Ticket, bei umtref oder per Vorbestellung unter Telefon 04407 / 73-116

Es ist zum Mäusemelken: Da hatte Jens Heinrich Claassen endlich eine tolle Freundin gefunden, alles war rosarot und jetzt ist sie weg. Einfach so. 
Schlimmer noch, die blöde Kuh hat ihn aus der gemeinsamen Wohnung geworfen.
Nun steht er da. Alleine, traurig und ohne Dach überm Kopf. Und weil Jens Heinrich Claassen kein Aufgeber ist, muss er jetzt klarkommen.
Bloß wie kommt man klar, wenn das Leben mal eben komplett auf den Kopf gestellt wurde?
Jens Heinrich macht einen Masterplan: Neue Wohnung finden, neue Frau finden, neues Selbstbewusstsein finden. Sollte zu schaffen sein, andere kriegen das ja auch hin.
Doch was passiert, wenn der neue Nachbar nervig ist? Und sich die Suche nach einer neuen Frau mal wieder schwieriger gestaltet als gedacht? Wenn leider immer klarer wird, dass man vielleicht doch nicht ganz unschuldig war am Scheitern der Beziehung? Dann greift Jens Heinrich Claassen zu seiner schärfsten Waffe: Seinem Humor! Schließlich hat der preisgekrönte Komiker den schwarzen Gürtel in Pointe.

In seinem Programm „Ich komm' schon klar“ lädt Jens Heinrich Claassen sein Publikum ein, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde. 
Denn sobald man über etwas lachen kann, verliert es an Ernst und Schrecken. Das gilt nicht nur für einen selbst. Es gilt auch für den Rest der Welt.

Jens Heinrich Claassen reist seit 2004 als Komiker durch die Lande. Er ist Publikumsliebling auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte, moderiert regelmäßig NightWash und ist ein gern gesehener Gast im Quatsch Comedy Club.
Neben seinen zahlreichen TV Auftritten (u.a. NightWash, NDR Comedy Contest, Comedy mit Carsten, Altinger mittendrin) hat er auch einige unbedeutende Kleinkunstpreise gewonnen.

Februar 2020

März 2020

Die Divanetten: "...wenn Sie damit leben können...“

Kabarett zum internationalen Frauentag

Freitag, 6. März
20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Gasthof Dahms, Garreler Str. 139, Littel

Veranstalter: Gemeinde Wardenburg / Ortsverein Südmoslesfehn
Eintritt: 14,- Euro / AK 16,- Euro
Tickets bei Nordwest-Ticket, bei umtref oder per Vorbestellung unter Telefon 04407 / 73-116

Die mit der Schleife auffen Kopf ist die Inge. Ingeborg daneben. Ingeborg spricht fließend platt. Bei Inge ist alles verschüttet. Weil sie so früh vom Dorf weg sind nach Bochum. Mutti Bärbel sacht immer: "Der Ruhrpottsläng hat auch sein' Scharm! Dort, wo der Hund begraben ist, kann man nix erleben!" "Denkste" sacht übrigens Omma Käthe! Mutti: "Aber früher, da denkste nich an später!" Nun isset später und gets sind se wieder zum Dorf zurück. Ein hin und her wie im richtigen Leben.
Nun aber zum Programm: Karin Zimny, gebürtig aus Recklinghausen & Ruthilde Holzenkamp, gebürtig aus Lohne geben sich die Ehre als: 
Inge Pachulke & Ingeborg Schmitt, die beiden Icegirls vom platten Land kehren ihrer Heimat den Rücken, beide über 30 plus.
Jede für sich macht sich auf den Weg inne Welt. Während Ingeborg mit ihrem Akkordeon eine musikalische Karriere flott auf´s Parkett legt und es bis in die Weltstadt Kieksema schafft, irrt Inge zunächst von einem Dorf zum nächsten. Sie landet der Liebe wegen in Dodinghofen, Rees, Oldenburg und gerät schließlich über Pusemuckel nach Duisburg. Keine Weltstadt, die es in sich hat, aber da gibt es Peter. Als sich die beiden Freundinnen wiedersehen, nimmt Inge Ingeborg kurzerhand ins Schlepptau und plant Großes. Als zwei Süßwasserstarletts singen, musizieren, schwatzen und schnacken sich die beiden durch die Welt der Diven oder Non Diven. Sie huldigen unvergessenen Sängerinnen mit glamourösem Charme und unverwechselbarem Humor. 
Die beiden Musikerinnen interpretieren Hits aus den 30er bis 70er Jahren mal á la Femme fatale, mal ohne jeglichen Schnickschnack. Ob Dietrich oder Valente, Monroe oder Piaff...!
Ein Musik-Kabarett der besonderen Art.

 

September 2020

Jubiläumsfeier 750 Jahre Wardenburg

und 30-jähriges Bestehen der Partnerschaft mit der Stadt Röbel (Müritz)

Jubiläumsjahr
Über das Jahr 2020 werden verschiedene Veranstaltungen organisiert, beispielsweise eine Bilder- und Foto-Ausstellung „Wardenburg früher und heute“ mit Bildern des Wardenburger Kunstmalers Hans Fangmann (*1902 - †1972), die der Gegenwart gegenübergestellt werden, sowie einer Vor-tragsreihe zu verschiedenen Themen. Auch das am 7. Juni stattfindende Sport- und Spielefest wird im Zeichen des Jubiläums stehen. 
Zudem besteht für weitere Vereine und Organisationen die Möglichkeit, eigene thematisch passende Aktionen und Veranstaltungen unter das Motto „750 Jahre Wardenburg“ zu stellen. 
Denkbar wären beispielsweise auch Sportveranstaltungen wie z.B. Jubiläumsturniere.
Diese würden dann Teil des Gesamtprogrammes werden. Für eine Darstellung im Programmheft bittet die Gemeinde um konkrete Angaben bis zum 31.01.2020
Doch auch das Wardenburger Gewerbe ist angesprochen. Eine Beteiligung wäre hier beispielsweise durch die Entwicklung bzw. den Verkauf von „750-Jahre-Wardenburg-Produkten“ oder einer thematischen Dekoration von Geschäften möglich. 

Festveranstaltungen im September
Das Jubiläumswochenende findet vom 4. bis zum 6. September 2020 statt. In diesem Zusammenhang soll auch die kommunale Partnerschaft mit der Stadt Röbel (Müritz) gefeiert werden, die seit 1990 und damit seit 30 Jahren besteht. Aus diesem Grunde wird auch eine Abordnung aus der Partnerstadt erwartet, die sich verschiedentlich in die Programmpunkte mit einbringt. 

Freitag, 4. September: Festakt und Disco
Los geht es am Freitag, 4. September, mit einem offiziellen Festakt im Wardenburger Hof mit geladenen Gästen. Hierzu hat bereits die Wardenburger Bigband „Fisch´n` Friends“ ihre Unterstützung zugesagt. Auf dem Marktplatz wird am Abend eine Disco veranstaltet. 

Samstag, 5. September: Konzerte auf dem Markplatz an der Huntestraße
Am Samstagmittag, 5. September, findet auf dem Markplatz ein Konzert für Kinder statt. Abends dann wird auf der Bühne ein „Stargast“ erwartet. Um wen es sich dabei handelt, wird noch nicht verraten. 

Sonntag, 6. September: Tag der Vereine! Festumzug, ökumenischer Gottesdienst, Jubiläums-markt und Kulturprogramm mit Wardenburger Gruppen
Der Jubiläums-Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz. Im Anschluss beginnt das Kulturprogramm mit örtlichen Gruppen, die sich ab sofort für einen Auftritt auf der Jubiläumsbühne bewerben dürfen. 
Zudem bestehen für Vereine, Gruppen, Institutionen usw. auf dem Markplatz in der Huntestraße Möglichkeiten, sich darzustellen und eigene Aktionen anzubieten. 
Zu einem besonderen Ereignis wird sicherlich der bunte Jubiläums-Festumzug, der sich ab Sonntagmittag durch den Ort schlängeln wird. Auch hier hoffen die Veranstalter auf viele Beteiligte. Anmeldungen werden ebenfalls ab sofort angenommen. 

Beteiligung erwünscht
Alle, die sich in die genannten Programmpunkte einbringen möchten, werden geben, mit dem Kulturbeauftragten der Gemeinde Hendrik Müller Kontakt aufzunehmen: Persönlich im Rathaus  Zimmer 2-12, telefonisch unter 04407 / 73-116 oder per E-Mail unter hendrik.mueller@remove-this.wardenburg.remove-this.de .