Gemeinderat und -verwaltung

Baustelle einrichten

Bei Arbeiten im öffentlichen Verkehrsraum sind nach den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) mindestens zwei Wochen vor dem Beginn der geplanten Maßnahmen Anordnungen bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde darüber einzuholen,

  • wie die Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind,
  • ob und wie der Verkehr zu beschränken, zu leiten und zu regeln ist und
  • ob und wie die gesperrten Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen sind.

Beantragung

Die Beantragung erfolgt formlos in schriftlicher Form per Post, E-Mail oder Fax. Folgende Angaben zur Bearbeitung des Antrages werden benötigt:

  • Arbeitsstelle (genaue Lagebezeichnung/Anschrift)
  • Beschreibung der betroffenen Straßenteile (z. B. gesamte Straße, Gehweg, Radweg, Parkstreifen, Straßenseitenraum, Fahrtrichtung)
  • Grund der (Bau-)Maßnahme
  • Verantwortlicher Bauleiter unter Angabe einer gültigen Mobilfunknummer
  • Zeitraum der Maßnahme
  • Angabe des Regelplans/Verkehrszeichenplans
  • Bei Vollsperrungen: Vorschlag für eine Umleitungsempfehlung

Hinweis:

Die Gemeinde Wardenburg ist nur für Gemeindestraßen zuständig.

Verkehrsrechtliche Anordnung (bis 14 Tage) - 40,00 €

Verkehrsrechtliche Anordnung (ab 15 Tagen bis max. ein Jahr) - 100,00 €

Die Antragsstellung hat mindestens zwei Wochen vor der beabsichtigten Maßnahme zu erfolgen.

Ihre Ansprechperson>

Bauamt

bauamt@­wardenburg.de Adresse | Öffnungszeiten |