Verabschiedung Volker Gnodtke

Herr Gnodtke ist seit dem 01.01.1990 auf dem Baubetriebshof beschäftigt gewesen. Herr Gnodtke war der erste Elektriker der Gemeinde Wardenburg, insofern musste er den gesamten Bereich mit aufbauen. Zuständig war er fortan für die Straßenbeleuchtung und die elektrischen Anlagen der Gemeinde in den Kindergärten, Schulen, Rathaus, Jugendzentrum etc.

Am 30.12.2021 war nun nach über 30 Jahren der letzte Arbeitstag gekommen. Aus diesem Anlass fand auf dem Baubetriebshof eine kleine (nach den aktuellen Corona Verordnungen) Verabschiedung statt. Als erstes richtete Herr Reents ein paar Worte an den zukünftigen Ruheständler. Herr Reents wies auf den, für heutige Zeiten, außergewöhnlichen Lebenslauf von Herrn Gnodtke hin. Er hatte nämlich lediglich zwei Arbeitgeber, seinen Ausbildungsbetrieb und die Gemeinde Wardenburg. Dies würde heute kaum noch jemand erreichen und spricht für Herrn Gnodtke.

Herr Speckmann sagte, er habe Herrn Gnodtke stets als besonders engagierten Kollegen geschätzt, der sich weit über das normale Maß mit seiner Aufgabe als Gemeindeelektriker identifiziert hat. Herr Speckmann wies auch nochmal auf die stets besondere Stellung als einzigen Elektriker und dessen Verantwortung hin und bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit.

Herrn Nitz berichtete von seiner mehr als zwanzigjährigen Zusammenarbeit mit Herrn Gnodtke und bedankte sich ebenfalls für das hohe Engagement und den unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde. Herr Gnodtke könne sehr stolz sein auf das, was er geleistet habe.

Alle drei wünschten dem zukünftigen Ruheständler alles Gute und dass sich all seine Wünsche für den neuen Lebensabschnitt erfüllen mögen.

Im Anschluss an die Veranstaltung brachten die, nun ehemaligen Kollegen, ihren Elektriker auf einem speziell umgestalteten Anhänger nach Hause. Begleitet wurde er dabei von einem Autokorso aus Gemeindefahrzeugen.


Weitere Nachrichten