Im Tillysee ist das Baden verboten

Die Gemeinde Wardenburg weist auch in diesem Jahr darauf hin, dass das Baden im Tillysee verboten ist. Ebenfalls ist es untersagt, in den Uferbereichen zu grillen, zu zelten, Feuer zu entzünden und Müll zu hinterlassen. Der Aufenthalt im Bereich des Sees ist generell ab 22.00 Uhr verboten. 

In Zusammenarbeit mit der Wardenburger Polizei wird die Gemeindeverwaltung die Einhaltung der Regeln im Bereich des Tillysees überprüfen und konsequent gegen Verstöße vorgehen.

Bei Missachtung der Verhaltensregeln muss mit Platzverweisen bis hin zur Festsetzung von Zwangsgeldern gerechnet werden. 

Sollten Fahrzeuge am Iburgsweg geparkt werden, wird die Verwaltung kostenpflichtige Verwarnungen aussprechen und die Fahrzeuge ggf. auf Kosten der Halter entfernen lassen.


Weitere Nachrichten