Kino in der Bücherei: „Kundschafter des Friedens“

Eine erstklassig besetzte Agentenkomödie von Regisseur Robert Thalheim aus dem Jahr 2017

Am Freitag, 9. März heißt es in der Gemeindebücherei ab 19.30 Uhr: „Film ab!“
Der ehemalige DDR-Auslandsagent Jochen Falk wird vom BND angeworben, da in einer der beiden (fiktiven) Ex-Sowjetrepubliken Katschekistans der designierte Präsident sowie der BND-Agent Frank Kern entführt wurden. Falk willigt ein, denn nicht zuletzt war es Kern, der ihn vor 30 Jahren enttarnte. Bedingung ist, dass er sein altes Team reaktivieren kann: Bastler Jaecki, Organisator Locke und der nicht mehr ganz junge Romeo-Agent Harry. Die Rolle der Aufpasserin übernimmt BND-Agentin Paula. In Katschekistan angekommen, müssen die gealterten Agenten feststellen, dass dort nichts ist wie es einmal war und sie nun auf ihr ganzes Können angewiesen sind. Außerdem ist auch die Frage zu klären, ob Paula die Tochter von Kern oder Falk ist...

Hier werden genüsslich Agentenfilm-Klischees und –stereotypen aufs Korn genommen. Erleben auch Sie diesen feindlichen Angriff auf die Lachmuskeln!

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Mobilen Kino Niedersachsen und in den Räumlichkeiten der Gemeindebücherei, Patenbergsweg 1, statt.

Der Eintritt für dieses Kinoerlebnis in gemütlichem Ambiente beträgt 7,- Euro (VVK: 6,- Euro). Telefonische Anmeldungen sind möglich unter 04407 / 73-116.