Bilderausstellung "Vögel" von Gerhard Geisler

Gerhard Geisler ist vielen als  langjähriger Ratsherr in der Gemeinde Wardenburg und Vorsitzender des Bürger- und Heimatvereines Benthullen Harbern II, bekannt. Er war mitverantwortlich für den Aufbau des Moor- und Bauernmuseums in Benthullen.

Doch nicht viele Menschen in der Gemeinde Wardenburg kennen auch das Hobby und Talent von Gerhard Geisler; stand diese Tätigkeit doch zumeist hinter einer Vielzahl weiterer Betätigungsfelder, mit denen sich der leidenschaftliche Maler und Zeichner befasste.

Wenn Gerhard Geisler zu Pinsel und Tusche greift, dann entstehen auf dem Papier einheimische Vögel wie z.B. Kampfläufer, Kernbeißer, Ziegenmelker oder Bienenfresser, die mittlerweile selbst in Wardenburg-Benthullen, dem Wohnort Gerhard Geislers, selten bis gar nicht mehr zu sehen sind.

Bei der Abbildung seiner Objekte geht es ihm um eine möglichst naturgetreue Darstellung der Besonderheiten der jeweiligen Vogelart.

„Viele Menschen kennen diese Vögel nicht mehr, weder den Namen noch das Aussehen“, sagt Geisler, der dieses mit seiner Ausstellung gerne ändern möchte. So könne der Titel der Ausstellung ebenfalls „Auch wir sind hier zuhause“ lauten.

Seine Motive findet Gerhard Geisler nicht nur in der freien Natur, sondern lässt er sich hin und wieder auch durch naturkundliche Literatur inspirieren.

Der aus Landeshut (Schlesien) stammende Gerhard Geisler malt und zeichnet seit er Schüler ist und schaffte sich den hierfür angemessenen Freiraum in seinem Ruhestand.

Am Sonntag, 25. Juni um 11.00 Uhr wird die Ausstellung im Foyer des Rathauses durch den stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Peter Kose, eröffnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wer es nicht zur Eröffnung schafft, hat noch bis zum 4. August die Möglichkeit, sich die Werke von Gerhard Geisler im Rathaus anzuschauen.